Wogegen hilft CBD Öl?

Die Abkürzung CBD steht für das Wort Cannabidiol und beschreibt ein Hanfextrakt aus einer oder mehreren unterschiedlichen Hanfsorten. Das Öl selber ist schon lange bekannt, jedoch entwickelt es erst langsam breite Bekanntheit unter mehr Bevölkerungsschichten. Da das Öl jedoch sehr wirksam gegen zahlreiche Krankheiten sein kann und außerdem günstig zu produzieren ist, erfreut es sich stets steigender Beliebtheit in den unterschiedlichsten Ländern.

Doch gegen welche Krankheiten hilft das CBD Öl und was muss man dabei beachten?

Das Öl hat positive Effekte bei zahlreichen Krankheiten gezeigt und es wird angenommen, dass das Öl maßgeblich am Heilungsprozess Anteil hatte. Für wen das Öl geeignet ist und wie dies eingenommen werden sollte, sollte jedoch in jedem Fall mit dem Hausarzt vorher besprochen werden. Generell kann man jedoch sagen, dass CBD Öl zur Heilung bei den folgenden Krankheiten hinzugezogen werden kann: Schlafstörungen, Diabetes, Fettleibigkeit, Entzündungen, verschiedene Hautkrankheiten, verschiedene Allergien sowie Asthma. Auch Krebs und Alzheimer gehören zu den Krankheiten, bei denen dem Öl eine heilende Wirkung nachgesagt wird.

Gerade bei tendenziell tödlichen Krankheiten wie Krebs sollte jedoch im voraus unbedingt ein Arzt konsultiert werden, um die Einnahme zu genehmigen und regelmäßig zu überprüfen. Da Krebs eine sehr schädliche Krankheit sein kann, sollte man sich daher nicht 100% auf das Öl verlassen, da es unter Umständen nicht an jedem Patienten die erhoffte Wirkung zeigt. Dies wird jedoch derzeit erforscht und man kann gespannt sein, ob man auch schon in naher Zukunft das Öl auch gegen Krankheiten wie Krebs oder Alzheimer verwenden kann.

Bedenkenlos kann man jedoch das CBD Öl gegen die vorher genannten Krankheiten, wie beispielsweise Unwohlsein und Brechreiz verwenden. Generelles Unwohlsein ist keine besonders schädliche Krankheit, sodass es ratsam ist das Öl einmal zur Heilung auszuprobieren. Bei vielen Patienten hat das Öl schon nach kurzer Zeit einen heilenden und beruhigenden Effekt nach sich gezogen. Dasselbe betrifft auch Probleme wie Fettleibigkeit. Ist dies in der Regel keine Krankheit, fühlen sich jedoch immer mehr Menschen durch ihren Körperumfang ausgegrenzt oder benachteiligt. Mithilfe von dem Öl kann man sich der Herausforderung stellen und den Anfang zu einer bewussteren Ernährung machen. Wichtig zu erwähnen ist jedoch, dass man sich bei dem Abbau von Körperfett nicht ganz allein auf das Öl verlassen kann, es kann jedoch helfen den Prozess zu beschleunigen. Bei der Gewichtsabnahme gehört in der Regel auch eine Ernährungsumstellung in das Programm sowie regelmäßiger Sport. Verzichtet man auf regelmäßigen Sport kann sich der sog. “YoYo-Effekt” einstellen, bei dem das Gewicht schon nach kurzer Zeit wieder zugelegt wurde. Die Umstellung auf eine bewusstere Ernährung und die Einnahme von dem Öl kann jedoch der Start in eine schlankere Zukunft sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *